Sicherheit

Sicherheit auf der Isla Margarita

Auch wenn die Auswaertigen Aemter einiger Laender wie Deutschland, Schweiz, USA und Kanada empfehlen nicht dringende Reisen nach Venezuela zu meiden, ist die Lage im Land vollkommen normal und kann von Touristen problemlos besucht werden. Hauptsaechlich touristische Gebiete wie die Isla Margarita.

Die Reisewarnungen sind sehr allgemein und beziehen sich in aehnlicher Form auf andere Entwicklungslaender. Die Behoerden sind in der Pflicht jede moegliche Situation zu melden, auch wenn es sich um selten vorkommenden Geschehnisse handelt.

Sicher gibt es in Venezuela, wie zur Zeit in vielen Laendern der Welt, politische Hiper Aktivitaet. Dieses Fruehjahr gab es in Caracas von der Opposition angefuehrte Proteste die gelegentlich gewaltaetig ausgingen.

Die isla Margarita ist 30 Flugminuten vom venezolanischen Festland entfernt und ist nicht von den evtl. Problemen im Rest des Landes betroffen.

Die Versorgungslage ist ausgezeichnet, es gibt Obst, Gemuese, Fisch, Fleisch, usw. Es gibt genug Trinkwasser, die Stromausfaelle, wenn es sie mal gibt, dauern meistens nur ein para Minuten und sind auch nicht haeufiger als in anderen karibischen Inseln.

In Bezug auf die Medikamente, stimmt es dass es mit einigen, Versorgungsprobleme in den Apotheken gibt. Wir empfehlen diese mitzubringen. In Venezuela ist die oeffentliche medizinische Versorgung kostenlos, alle werden gratis behandelt, auch Touristen.

Wie in anderen Lateinamerikanischen Laendern auch, gibt es gelengtliche Diebstaehle. Allerdings ist man sicher wenn man die ueblichen Vorsichtsmassnahmen ergreift die fuer Reisen in aermere Laender ueblich sind.

Wichtig ist:

Wertgegenstaende wie Geld oder Computer gehoeren nicht in den Koffer, die Fluglinien machen sich nicht dafuer verantwortlich.

Niemals die Sachen am Strand aus dem Auge lassen, nicht baden gehen und davon ausgehen dass jemand auf die Sachen aufpasst.

Keine Wertgegenstaende mitsich fuehren.

Taxis den Bussen vorziehen, Taxis sind nicht teuer und koennen per Telefon bestellt werden.http://insel-margarita-venezuela.de/taxen-und-busse.html 

Sollte es zu einem Raub kommen, niemals sich zur Wehr setzen.

Keine Information ueber sich selbst an Fremde geben. Seien Sie auch diskret wenn Sie sich am Handy unterhalten.

Eine Kopie des Passes mitsich fuehren, in Venezuela besteht ausweispflicht.

Das Zentrum von Porlamar und Juan Griego meiden.

Nach Dunkelheiteinbruch nicht auf der Strasse laufen.

Einsame Straende und Strassen meiden.

Touren nur in den Reisebueros buchen.

Den Rucksack vorne tragen, und nicht hinten.

Die Polizeikontrollen tragen zur Kriminalitaetsverminderung bei, ziehen Sie das bitte in Betracht und verhalten Sie sich ruhig und kooperativ. In Venezuela gibt es Ausweisspflicht, haben Sie einen Ausweiss und Kopie vom Pass mit Einreisestempel dabei.

Tauschen Sie kein Geld mit Unbekannten auf der Strasse.

In Venezuela ist Drogenkonsum und Besitz strafbar.

Suchen Sie sich keine billigen Unterkuenfte, meistens sind sie in gefaehrlichen Gegenden. Wenn Sie sich nicht auskennen, buchen Sie erst fuer ein para Tage, man kann immer verlaengern. Schoene und sichere Gegenden sind: el Yaque, Playa el Agua, Pampatar und Playa Guacuco. Das Zentrum von Porlamar und von Juan Griego ist nicht sicher.

Buchen Sie in kleinen Reiseunternehmen und persoenlichen Hotels die sich auch um ihre Gaeste kuemmern.

Spanischkurse